.: ã ЪĻōŌďŸ ŵęĹċỖШ€ :.

  Startseite
  Über...
  Archiv
  music for the lovelorn
  l!festory
  thoughts [.dt]
  thoughts [.engl]
  angel's shadows
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/ayu-chan

Gratis bloggen bei
myblog.de





.: title: hope :.

name: ayu-chan
mood: full of hope..
weather: no sun..
song: Eric Fish - Anders sein
.

Hachje.. ein auf und ab der Gefühle..
plötzlich ohne Grund trennt er sich gestern von mir.. ER, der für mich alles ist. Zweieinhalb Jahre haben wir nun schon zusammen verbracht.. und ich kann nicht aufhören, ihn zu lieben.
Alles an ihm verursacht Schmetterlinge in meinem Bauch.. natürlich hat er Fehler, aber die hab ich ebenfalls und trotz allem kann ich sagen, dass ich diesen Menschen liebe. Ich würde alles für ihn tun, würde für ihn überall hingehen. Wenn ich bei ihm bin, dann fühle ich mich gut. Ich kann alle Probleme bewältigen, wenn er mir nahe ist.
Jeden Tag denk ich an ihn.. :3

..und plötzlich war das gestern alles vorbei - zerbrochen der Traum.
Und der Grund dafür? "Die Gefühle sind weg.. du bist mehr ein Kumpel geworden.. eine super Freundin~"

Wie kann es sein, dass ich Dich von Tag zu Tag mehr liebe, und bei Dir die Gefühle einfach hops gehen? Das gibts doch gar nicht. Es gibt sicher die ein oder andere Situation, in der ich eine solche Aussage erwartet hätte.. aber doch nicht jetzt, wo alles so schön ist!
Wir verstehen uns blind, wir haben ähnliche Hobbies, wir finden uns gegenseitig attraktiv und alles Zwischenmenschliche passt.
Wir wohnen auch endlich in derselben Stadt.. nur wenige Straßen von einander entfernt! Wir treffen uns einmal pro Woche zum Zocken, Fernsehen und Kuscheln und haben auch fast jedes Wochenende für uns.. Ich lasse Dir Zeit mit deinen Freunden und nachts, wenn Du nach Hause kommst, kuschelst du Dich im Bett an mich.
Was ist daran falsch? Was ist daran schlecht? Wo ist da kein Gefühl?

Klar turteln wir nicht wie am Anfang. Natürlich knutschen wir nicht mehr jeden Tag stundenlang rum. Und doch greif ich immer nach Deiner Hand, weil ich Dich spüren will - weil Du mir wichtig bist!
Wenn ich Dich bei mir weiß, dann kann die Welt gar nicht untergehen. Ich hab hin und wieder i-welche Probleme, aber dank Deiner Hilfe, fühl ich mich immer stark..~

Du bist für mich alles. Ich hab natürlich auch Freunde, die auch gerade jetzt für mich da sind. Ich bin nicht auf Dich als Freund angewiesen.. aber ich will Dich weder als Freund noch als Partner verlieren.

Vielleicht ist alles bei uns etwas eingeschlafen, weil wir uns eben schon lange kennen und ziemlich oft sehen. Vielleicht sollten wir uns einfach seltener sehen.. mal unter der Woche, mal am Wochenende. Wir sollten mehr mit Freunden machen - gerne auch zusammen.

Ich möchte Dich neu kennenlernen.. ich will auch, dass Du mich wieder als Mensch schätzt.. nicht nur als Zockerkumpel oder Betthäschen. Ich dachte, dass Du weißt, dass ich so viel mehr bin.
Ich weiß nicht, wie ich Dir Liebe neu erklären soll. Ich weiß nur, dass ich für Dich Liebe empfinde.

..und mein Herz hört nicht auf zu schlagen. <3
29.12.11 13:14


Werbung


.: title: I believe in the day :.

name: ayu-chan
mood: undefined
weather: rainy, cloudy
song: Bonnie Tyler - Say Goodbye (Asterix in Amerika)
.


Nichts neues, nichts neues.

Wir haben gestern nochmal geredet. Etwas neues hat sich nicht ergeben. Er braucht momentan Zeit für sich und weiß nicht, ob er es nochmal probieren will. Jetzt im Moment will er das auf jeden Fall nicht.

Ich kanns ihm nich verübeln, dass er keine Beziehung führen will, wenn man keine Gefühle mehr zu jemandem hat. Wenn die Luft raus ist, dann ist sie raus.

Ich hab gestern Abend viel mit meiner Mutter telefoniert. Ich hab mich mal richtig ausgeheult und habe viel überlegt. Im Endeffekt steht nun mein Masterplan:

1. Ich werde ihn 2 Wochen nicht mehr anschreiben, nicht ansprechen, mich nich mit ihm treffen - eben 2 Wochen absolute Funkstille.

2. In dieser Zeit werde ich mein Leben general überholen - das heißt, ich werde mich neu orientieren, viele Sachen erledigen, die liegen geblieben sind und endlich mal nur das tun, was ich schon lange tun wollte. (eine Liste folgt demnächst *lol*) - Momentane Deadline: 12.01.
2a, Sollten 2 Wochen nicht ausreichen, kann diese Zeit auch auf bis zu maximal einen Monat verlängert werden. (29.01.)

3. Wenn diese Zeit abgelaufen ist, und ich meine Erledigungen gemacht habe, beginnt eine Phase der Annäherung. Ich werde mich vermutlich (steht noch nicht fest) erstmal nur zum Quatschen mit ihm treffen.
3a, Die Planung dieser Phase soll nicht jetzt stattfinden, sondern nur im Grundsatz 'geplant' werden.
3b, Die Endplanung erfolgt kurz vor Ende der Zeit.

4. Sollte eine Annäherung erfolgt sein, werde ich ihn mit meinem "neuen ich" versuchen zu überzeugen. Dies soll (wahrscheinlich) durch Überraschungen, neue Seiten, Geheimnisvolles und vor allem Rar-machen geschehen.

5. Ein erneutes Abdriften in einen "Alltag" muss unbedingt vermieden werden. Das Rar-machen soll auch Ziel bleiben.

6. Sollte es -wider Erwarten- doch zu keiner weiteren Annäherung kommen, ist eine neue Überlegung zu machen. Optionen wären:
-Frontalattacke
-Masterplan erneut durchführen zu einem späteren Zeitpunkt
-Aufgabe


Das ist er, mein Masterplan.. erdacht von Mama und mir. Und ich bin mal wieder viel zu zuversichtlich *lol*. Aber was solls.. mehr als schiefgehen kann es nicht - und irgendwo bin ich ja doch überzeugt, dass wir super zusammen passen, wenn wir nur beide die Beziehung wollen. Ob dem so sein wird, werden wir sehen.
Der eigentliche Plan hinter dem Masterplan ist ja, dass ich ihm Zeit gebe, über alles nachzudenken und es gleichzeitig schaffe, mich rar zu machen. Mir erscheinen 2 Wochen an sich ziemlich kurz, aber er hat in dieser ganzen Zeit frei und genug Möglichkeit, sich selbst auszuleben. Und ewig will ich ja auch nicht warten, damit er sich nicht bereits neu orientiert - er soll schon merken, dass ich um ihn kämpfe.

Was genau ich nun in dieser Zeit ändere, ob ich i-welchen Vereinen beitrete, neue Sportarten betreibe, eine neue Sprache lerne oder ein neues Hobby finde, weiß ich noch nicht. Ich bin gewillt, mich etwas mehr auszuleben und mich geheimnisvoll zu machen. Ich möchte zudem ja schon lange etwas mehr mit anderen Leuten unternehmen. Mein Leben nur auf einen Menschen aufzubauen, das kann ja gar nicht funktionieren.
Zudem hilft ein neues Hobby (etcetc) dabei, später keinen Alltag wiederkehren zu lassen. Ich möchte nicht mehr aufeinander hocken, sondern eben auch mein eigenes Leben leben.
Ziel wäre es später, sich 1-2 mal pro Woche zu treffen - alternativ eben das Wochenende zusammen zu verbringen (und mehr nicht!). Es sollen immer wieder neue Aktionen gemacht werden (romantisches, actionreiches, ...) - es soll einfach abwechslungsreicher werden. Im Bett soll mehr Initiative von mir kommen (eh schon lange geplant gewesen *lol*) und man soll ein selbstständiges, eigenes Leben haben. Ich muss ihn auch mal abblitzen lassen, weil ich etwas wichtiges zu tun habe. Eventuell Abende mit gemeinsamen Freunden...?

Wie man sieht, bin ich wieder zuversichtlich und habe einen Zeitplan. Dies macht es für mich wesentlich einfacher, weil ich ein festes Ziel vor Augen habe.

Einige Dinge habe ich sogar heut schon erledigt:
-ab 02.01. hab ich wahrscheinlich endlich Fernsehen
-Zuzahlungsbefreiung geholt

Und nun widme ich mich wieder meinen Hausaufgaben. Heut Abend telefonier ich mit meiner Mutter. Später will ich noch Wäsche waschen und meinen Papierkram einsortieren.
Und morgen wird eingekauft, weil am Abend das Hasi kommt, um gemeinsam Silvester zu feiern. Ich bin verdammt froh, nicht allein zu sein. Und neue Gefährten im Kampf gegen die Einsamkeit kann man ja eh immer brauchen (;

Bis zum nächsten mal! Ich gebe nicht auf!
30.12.11 14:39





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung